; Therapievertrag

für die Teilnahme an der Gruppentherapie



 

 

Start

Kontakt

Über mich

Wegbeschreibung

Impressum

Anmeldung zur Psychotherapie

Gruppentherapie

Fragen und Antworten

  Risiken und Nebenwirkungen

  Einzel-therapievertrag

  Bilder

  Grundregeln

 Ablauf der Therapie

 

 

1.)

Ich verpflichte mich, das Gebot der Verschwiegenheit über die persönlichen Belange anderer Gruppenmitglieder außerhalb der Gruppe einzuhalten.  D.h.: Nach Außen spreche ich nur über meine eigenen, persönlichen Erfahrungen, Gefühle und Angelegenheiten.

2.)

Um einen kontinuierlichen gemeinsamen Prozess zu gewährleisten, sind die (kostenpflichtigen) Fehlzeiten auf maximal 3 Mal im Jahr zu beschränken und zuvor in der Gruppe anzusprechen. (Krankenhausaufenthalte zählen dabei nicht und bleiben kostenfrei.)

Im Terminplan angekündigte, also gemeinsam abgesprochene, Gruppentermine, die vom Gruppenmitglied – aus welchen Gründen auch immer, z.B. akute Krankheit – nicht in Anspruch genommen werden, sind zu bezahlen.

Ebenso zahle ich meine Gruppenstunden selbst, wenn meine Krankenkasse die Kosten der Behandlung nicht (weiter) übernimmt.

Aus Gründen des Therapeuten ausfallende Stunden, sowie die in den angekündigten Ferien ausfallenden Gruppensitzungen bleiben entsprechend kostenfrei.

3.)

Der Preis für eine Doppelstunde a´ 100 Minuten wird nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit 46,25 € (2,3fachen Satz) berechnet. Das Ausfallhonorar beträgt 25,00 €.

Für Selbstzahler für eine in Anspruch genommene Gruppenstunde rechne ich den 1,9fachen Satz: 34,20 €.

Wird über Krankenschein abgerechnet, müssen Sie zu jeder 1. Stunde im Quartal ihre Versicherungskarte vorlegen, ansonsten wird wie bei Privatversicherten abgerechnet.

Die Rechnungsstellung erfolgt über die PVS (Privatärztliche Rechnungsstelle) Büdingen.

4.)

Die Termine der Gruppensitzungen werden jeweils in der vorhergehenden, stattfindenden Gruppe vereinbart.

Wenn jemand drei Mal hintereinander - ohne vorherige Absprache und Klärung in der Gruppe - fehlt, führt dies grundsätzlich zum kostenpflichtigen Ausschluss aus der Gruppe.

5.)

Wenn ich meine Gruppenbehandlung beenden möchte, informiere ich die Gruppe mindestens 4 Termine vorher. D.h. nach meiner Ankündigung, die Gruppe zu verlassen, komme ich mindestens noch 4 Mal zu den gemeinsamen Sitzungen, um allen ausreichend Gelegenheit zu geben, offene Angelegenheiten mit mir zu beenden und sich zu verabschieden.

Nach Beendigung der Gruppenbehandlung, habe ich Anspruch auf noch zu mindestens ein (Abschluss-) Einzelgespräch mit Hr. Dipl.-Psych. A. Taglinger, um eine individuelle Nachbereitung vorzunehmen.

6.)

Nimmt der Pat. ohne diesen Vertrag an der Gruppe teil, bzw. gibt diesen unterschriebenen Vertrag nicht ab, so gilt § 611 BGB i.V.m. § 615 Satz 1 BGB. D.h. der Pat. bezahlt alle Ausfallstunden in voller Höhe.